Cara Dillon      
Media download...   The Beautiful Voice of Irleand

Cara Dillon
The Beautiful Voice of Irleand

Die wohl magischste weibliche Stimme die der Irish/Celtic Folk momentan zu bieten hat, ist die von Cara Dillon. Schon beim ersten Ton im Radio ist sie zu erkennen, mit jeder neuen CD begeistert sie die ungläubigsten Kritiker und gewinnt immer neue Fans - allesamt hingerissen von der einzigartigen Ausstrahlung dieser charismatischen Künstlerin. Die BBC wählte „Hills of Thieves“ zur CD des Jahres, Platzierungen in Folk und Pop Charts folgten., sogar den „Deutschen Preis der Schallplattenkritik“ erhielt sie. Der ehrwürdige Londoner „Guardian“ überschlug sich förmlich in Lobpreisungen nach einem grandiosen Konzert in der Royal Festival Hall : „Ihre Stimmer ist ein Wunder!“ "Quite possibly the worlds most beautiful female voice" schrieb das Q-Magazine.

Biographie

Cara Dillon wurde 1975 in Dungiven (Im County Derry) in Nordirland geboren. Sie wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf und gewann dank ihrer umwerfenden Stimme bereits mit 14 Jahren die "All Ireland Singing Trophy". Noch als Jugendliche sang sie mit den Bands "Oige" , "De Dannan" und später für die hochgelobten "Equation". 1996 verließ Sie zusammen mit Sam Lakeman "Equation". Cara und Sam mittlerweile unter dem Namen "Polar Star" als Duo unterwegs, verbrachten die nächsten 4 Jahre damit, Texte zu schreiben, Stücke aufzunehmen und mit diversen Musikrichtungen zu experimentieren. Unter anderem sang sie im Duett mit Mike Oldfield auf dessen Single "Man In The Rain"

Im Jahre 2000 trennte man sich von der Plattenfirma und veröffentlichte ein Jahr später unter dem Label "Rough Trade Records" das Album "Cara Dillon". Mit diesem Album trafen Cara Dillon und Sam Lakeman genau ins Schwarze. Die Kombination aus Caras Stimme und dem Pianospiel von Sam Lakeman brachten frischen Wind in die bis dato doch eher sehr altertümlich erscheinende Szene. Es regnete eine Auszeichnung nach der anderen bis Cara Dillon schließlich von einer Sekunde auf die andere an der Spitze der jungen Generation der von akustischen Sounds geprägten Musiker stand.

Zwei Jahre später veröffentlichte Cara Dillon ihr zweites Album "Sweet Liberty". Dieses hatte Sie in dem in West England liegenden Ort "Sumerset" aufgenommen. "Sweet Liberty" konnte an ihr Debutalbum "Cara Dillon" anknüpfen und die Erfolgsgeschichte weiterführen. Es gelang ihr wie keiner anderen Seele in jeden Song zu bringen. Wer auch nur einmal eines ihrer Lieder hört der wird verstehen was damit gemeint ist. Auf diesem zweiten Album befindet sich auch ein Stück irische Geschichte. So geht es zum Beispiel in "There were roses" um den blutigen Konflikt zwischen der Republik Irland und dem zu Großbritannien gehörenden Nordirland. 2004 gewann Sie den angesehenen "Irish Meteor Award" ... in einer Kategorie in der auch große Künstler wie Sinead O`Connor , Enya und Roisin Murphy nominiert waren.

Cara Dillon tourte nun durch die ganze Welt. Australien, Neuseeland, Japan, China, Korea und Singapur standen neben anderen Orten auf ihrem Reiseplan. Im Februar 2006 veröffentlichte Cara Dillon ihr bislang letztes Album "After the Morning". Auch dieses Album wurde zusammen mit Sam Lakeman, den Sie mittlerweile geheiratet hatte, aufgenommen. Das wohl bekannteste Stück dieses Album nennt sich "Never in a million years". Selbiges konnte 6 Wochen lang die Playlist des BBC Radio 2 anführen und wurde zum Stück der Woche des BBC Ulster und RTE Radio One ernannt. Auf "After the Morning" haben auch einige Musiker, wie z.B. der Gitarrist Martin Simpson, Mairtin O`Connor, Cathal Hayden und Paul Brady welcher zusammen mit Cara Dillon das Duett "The Streets of Derry" singt, einen Gastauftritt.

Im Rahmen ihrer Tour trat Cara Dillon auch auf der Eröffnungsfeier des 2006 Ryder Cups vor 300 Millionen TV Zuschauern auf. Noch im selben Jahr wurden iher Zwillinge Noah und Colm geboren. Das restliche Jahr 2006 brachte noch eine DvD "Transatlantic Sessions" auf der Cara Dillon mit Jerry Douglas und Aly Bain zu sehen ist sowie einen Clubremix ihres Songs "Black is the colour" (Cara Dillon vs 2Devine) welcher zum Nummer 1 Trance Track 2006 des Mixmag gewählt wurde.

2007 wurde es aus familiären Gründen (Zwillinge!) eine ganze Zeit lang relativ ruhig um Cara Dillon bis im Mai 2008 ein Duet mit dem Singer und Songwriter John Smith herausbrachte. Dieses Duet hört auf den Namen "If I Prove False" und sollte/soll hauptsächlich Caras erste Live-DvD "The Redcastle Sessions" promoten. Diese DVD wurde ausschließlich in Irland abgedreht und beeinhaltet hervorragende intime Live Versionen ihrer beliebtesten Songs.

Anfang 2009 startete Cara Dillon wieder voll durch und veröffentlichte ihr viertes Album mit dem den Titel "Hill Of Thieves“. Sie bewegt sich damit wieder hin zu ihren westirischen Wurzeln und einem coolen Neo-Trad-Sound, inspiriert von der aufregenden Aufbruchszeit des Irish Folk zu Beginn der 60er Jahre. Das neue Konzept überzeugte Kritiker, DJs und Fans gleichermaßen und bescherte Cara Dillon die besten Indie- und Pop Chart-Position ihrer Karriere. In Deutschland erhielt sie Anfang 2009 sogar die höchste Kritiker-Auszeichnung, des Landes, eine Nominierung in der Bestenliste des „Preis der deutschen Schallplattenkritik“. Ihre aktuelle Band reflektiert den Akustik Sound ihres aktuellen Albums. 2010 erschien eine DVD ihres sensationellen Live Konzerts in der Royal Festival Hall in London. Ein weiteres neues Feld erschlossen sich Cara Dillon und ihr Mitstreiter Sam Lakeman in der Zusammenarbeit mit renommieren klassischen Orchestern. 2014 erschien endlich ihr neuestes Werk „A thousand Hearts“, mit dem sie konsequent ihren Weg der intimen und intensiven Interpretation traditioneller und selbstverfasster Songs weitergeht.







 

 für Veranstalter
 Download Photos+Texte

Künstlerwebseite
http://www.caradillon.co.uk

YouTube, MySpace und andere Quellen
YOUTUBE 1
YOUTUBE 2
YOUTUBE 3

Tour-Hinweis 
Eden November 2014 und auf Anfrage

on tour... 
03.11.2017
04683 Naunhof, Altes Kranwerk, 20:00
www.kranwerk.com

04.11.2017
63303 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen
www.buergerhaeuser-dreieich.de

05.11.2017
95233 Helmbrechts, Bürgersaal, 20:00
www.textilmuseum.de