Gangstagrass      
  Hip-Hop Bluegrass

Früher war die Welt noch in Ordnung: Weiße US-Boys’n’Girls hörten Johnny Cash und spielten Bluegrass, schwarze begeisterten sich für Soul und Jay-Z. Spätestens seit 2008 ist das anders. „Es gibt da draußen viel mehr Leute, als man denken sollte, die beide auf ihren iPods haben, Jay-Z und Johnny Cash”, sagte sich der New Yorker Produzent und Sänger Rench. Also nahm er die Gesangsspuren, die er von MCs für mögliche Hip-Hop-Tracks aufgenommen hatte, und mischte sie mit Bluegrass, Blues und elektronischen Beats.

Was anfangs eine Spielerei sein sollte - Rench Presents: Gangstagrass gab’s nur im Internet - , entwickelte sich rasch zu einer Erfolgsgeschichte: Fernsehmusiken (bspw. für die Hit-Serie Justified), eine Emmy-Nominierung sowie Konzerte quer durch die USA bewiesen, dass das Sextett hier zwei eigentlich gegensätzliche Stile auf wundersame Weise völlig harmonisch miteinander verschmelzen konnte: Hillbillies und Emcees passten glänzend zueinander.

Nun warnte The Bluegrass Blog, Gangstagrass sei nichts für Puristen. Hip-Hop-Freaks würden zweifellos zustimmen. Dennoch - oder gerade deswegen – hat die Gruppe Freunde auch in Lagern gewonnen, die bislang mit beiden Stilen nichts anfangen konnten. Es ist eine neue, eine andere Form von Americana. Höchste Zeit also für eine Europa-Premiere. Und wo sonst als in Rudolstadt.


Gangstagrass are from New York City. Founded and led by the Brooklyn producer Rench, their marriage of two apparently opposing musical styles – bluegrass and rap – earned them an Emmy nomination for the US hit crime drama television series Justified’s theme song. As Elmore Leonard (1925–2013), author of the books that Justified grew from, said, “Rench and his friends have done nothing short of creating a new form of music. Gangstagrass takes two types of music that are opposites and mixes them together brilliantly in a way that is natural and enjoyable.” A prediction… Be there or be square. (Text: Bernhard Hanneken/Rudolstadt Festival 2016 Programmheft)


Rench, voc, g, beats
Dan Whitener, bj, voc
Melody Berger, fid, voc
Landry McMeans, dob, voc
R-Son The Voice of Reason, voc
Dolio The Sleuth, voc


aktuelle CD
American Music (Rench Audio RENA11)




“A mixture of bluegrass and hip-hop that might repel some purists on either side of the country-and-rap divide, but will knock the socks off just about everybody else.”

- Wall Street Journal




   für Veranstalter

Künstlerwebseite
http://www.gangstagrass.com

YouTube, MySpace und andere Quellen

Tour-Hinweis 
Juli 2017